PAPILIO

Das Programm Papilio stärkt die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder. Diese sind die Grundlage für das Erlernen aller anderen Fähigkeiten. Papilio reduziert damit erste Verhaltensprobleme und beugt Sucht und Gewalt im Jugendalter vor. Das ist die Basis für ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben im Erwachsenenalter.

Papilio möchte möglichst viele Kinder erreichen und die Kinder nachhaltig fördern. Daher erhalten Sie als pädagogische Fachkraft in der Kindertagesstätte in einer Fortbildung konkrete Maßnahmen an die Hand, um die Kinder wirkungsvoll zu fördern und ihr eigenes Erziehungsverhalten zu verbessern.

Bisher sind über 5.000 Erzieher/innen in Deutschland in Papilio fortgebildet.

Die Fortbildung Papilio für pädagogisches Fachpersonal ist Voraussetzung, um Papilio im Kindergarten einführen zu können. Die Fortbildung vermittelt die Grundlagen des Papilio-Programms, die wesentlichen Bausteine, wie diese Bausteine in den Kindergartenalltag eingeführt und wie die Eltern einbezogen werden. Sie richtet sich an ausgebildetes pädagogisches Fachpersonal in Kindergärten, also vor allem an Erzieher/innen.

Die Fortbildung Papilio für pädagogisches Fachpersonal besteht aus zwei Teilen:

  • Basisseminar und
  • darauf aufbauend Vertiefungsseminar.

Aufbau der Fortbildung Papilio

Basisseminar

Dauer 3 ganze und 4 halbe Tage (entspricht 43 Unterrichtseinheiten)
Inhalte
 
Säule 1

Theorie

zu Sucht, Gewalt und Prävention, zu Risiko- und Schutzbedingungen von
Verhaltensproblemen, zur Entwicklung von sozial-emotionaler Kompetenz

Säule 2

Entwicklungsförderndes Erzieher/innen-Verhalten

Interaktion und Kommunikation mit dem Kind und der Gruppe, kollegiale
Beratung

Säule 3

Kindorientierte Maßnahmen

Pädagogischer und wissenschaftlicher Hintergrund, Ziele und Einführung
im Kindergarten

• Spielzeug-macht-Ferien-Tag

• Paula und die Kistenkobolde

• Meins-deinsdeins-unser-Spiel

Säule 4

Qualitätssicherung

Dokumentation in der pädagogischen Arbeit, Qualitätssicherung

Säule 5

Elternarbeit

Elterninformation und -bildung, Grundlagen der Präsentation und
Moderation, Aufbau und Gestaltung von Elterninformationen,
Informationsgespräche

 

Vertiefungsseminar

Dauer ganze 2 Tage
Inhalte  

Erweiterung der theoretischen Kenntnisse und Bearbeitung konkreter
Fälle und Erfahrungen aus der Praxis.

Säule 1

Entwicklungsförderndes Erzieher/innen-Verhalten

Vertiefung der Inhalte des Basisseminars, Rolle des pädagogischen
Fachpersonals in der Umsetzung der kindorientierten Maßnahmen

Säule 2

Umgang mit Konflikten

Analyse von Konfliktsituationen und Kommunikationsverhalten bei der
Bewältigung von Konflikten

 

Kollegiale Supervision

Für Teilnehmer/innen, die das Basisseminar bereits absolviert haben, werden zwei halbe Tage zur kollegialen Supervision und zum gegenseitigen Austausch angeboten. Die Trainer/innen gestalten die Vertiefungstage individuell nach den Bedürfnissen der Teilnehmer/innen. Im Vordergrund stehen die Arbeit mit konkreten Beispielen aus der Praxis und der Erfahrungsaustausch über die Einführung der Maßnahmen im eigenen Kindergarten.

 

Die wichtigsten Ziele der Erzieher/innen-Fortbildung

Die Erzieher/innen haben mehr Fachkompetenz und sind für Probleme sensibilisiert.

Sie

  • haben Papilio in ihrer Gruppe eingeführt und setzen es dauerhaft um.
  • praktizieren entwicklungsförderndes Erziehungsverhalten.
  • wissen mehr über kindliche Entwicklung, Verhaltensprobleme, Prävention, soziale Interaktion und Kommunikation.
  • pflegen eine positive und wirksame Interaktion und Kommunikation mit den Kindern.
  • arbeiten kollegial zusammen.
  • beziehen die Eltern mit ein.

Zertifizierung nach Abschluss von Basis- und Vertiefungsseminar

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Zertifizierung der Teilnehmer/innen bzw. der gesamten Kindertagesstätte möglich.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der homepage www.papilio.de

Den aktuellen Termin für eine Papilio-Fortbildung entnehmen Sie unserem Veranstaltungskalender.

Hier finden Sie das Basisseminar im Überblick - zum ausdrucken.

So kommen wir ins Gespräch:

Rufen Sie an unter: 0228-688588-0
Per E-Mail: update@cd-bonn.de

Ihre Ansprechpartner/innen

Dagmar Heß
Jörg Cadsky