Werkkoffer Suchtprävention Modul II: Alkoholprävention

Die Veranstaltung vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse zum Konsum von Alkohol im Jugendalter und Möglichkeiten der Vorbeugung in Ihrem Arbeitsfeld. Darüber hinaus werden Interventionsstrategien bei riskantem Konsum- verhalten sowie rechtliche Aspekte des Alkoholkonsums besprochen.

Sie lernen Methoden der Alkoholprävention kennen und erhalten die Gelegenheit, diese praktisch zu erproben. Dazu gehört die Vorstellung und Anwendung des Methodenkoffers Alkoholprävention, den Sie nach der Teilnahme am Seminar für Ihre suchtpräventiven Aktivitäten ausleihen können.

Unterrichtsmodule und Informationsmaterialien aus dem bundesweiten Präventionsprogramm HaLT (Hart am Limit) werden vorgestellt und Möglichkeiten einer weiterführenden Zusammenarbeit mit dem Team von update erörtert.

Ziele der Fortbildung

  • Sie erhalten Hintergrundwissen und Anregungen zum Thema Alkoholprävention.
  • Sie werden befähigt, eigene suchtpräventive Projekte umzusetzen und unterschiedlichste Praxismethoden anzuwenden.
  • Sie werden über das Bonner (Sucht-)Hilfesystems und mögliche Kooperationspartner/innen in Bonn informiert.
  • Sie erhalten eine Seminarmappe mit Methodenteil und Informationsbroschüren.
Werkkoffer Suchtprävention Modul II: Alkoholprävention - Ambulante Suchthilfe Bonn - Kooperation von Caritasverband und Diakonischem Werk

"Hart am Limit" ist eine Präventionsmaßnahme gegen den Alkoholmissbrauch von Jugendlichen der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung ginko.

Den aktuellen Termin für den Werkkoffer Suchtprävention Modul II: Alkoholprävention entnehmen Sie unserem Veranstaltungskalender.

So kommen wir ins Gespräch:

Rufen Sie an unter: 0228-688588-0
Per E-Mail: update@cd-bonn.de