"Zwischen Himmel und Erde"

Ziel unserer erlebnispädagogischen Angebote ist es, neue Erlebnis- und Erfahrungswelten zu eröffnen um nachhaltig die Lebens- und Sozialkompetenzen zu stärken. Junge Menschen werden mit allen ihren Sinnen angesprochen - Kreativität, Geschicklichkeit und Risikobereitschaft werden herausgefordert.

Das Verhalten bei erlebnispädagogischen Aufgaben und Übungen, insbesondere im Seilgarten, hat eindeutige und sofortige Konsequenzen, sodass Vertrauen, Solidarität, Kommunikation und Kooperation unerlässlich sind, um gestellte Aufgaben zu absolvieren.

Diese eindrücklichen Erlebnisse und Erfahrungen werden in einem Menschen abgelegt und können hilfreich sein bei der Bewältigung zukünftiger, auch schwieriger Lebenssituationen.

Suchtprävention mit erlebnispädagogischen Elementen gelingt, denn:

  • persönliche Grenzen austesten braucht individuelle Herausforderungen
  • Hilfe braucht Verständnis
  • Angst überwinden braucht Vertrauen
  • Selbsteinschätzung braucht Mut
  • Kooperation braucht Kommunikation
  • Lernen braucht Gemeinschaft
  • Spaß braucht eine gute und sichere Atmosphäre

Die Angebote im Niedrigen Seilgarten und Kletterwand finden in Kooperation mit der Jugendakademie Walberberg in Walberberg statt.

Jugendakademie Walberberg

Die Dokumentationen unserer Projekte Suchtprävention im Hochgebirge finden Sie unter Downloads - update Jahresberichte.

So kommen wir ins Gespräch:

Rufen Sie an unter: 0228-688588-0
Per E-Mail: update@cd-bonn.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Paschmann